· 

Ausstellung im Salzmuseum abgesagt

Liebe Freunde und Kunstliebhaber,

viele Nachrichten erreichen uns in diesen Tagen. Auch die geplante Ausstellung im Salzmuseum wird aufgrund der aktuellen Entwicklungen nicht stattfinden.
Unbedingt möchte ich euch, vor allem jetzt, Wohlergehen und Gesundheit wünschen. Solcherlei Wünsche kursieren gerade häufig und können fast schon als Plattitüden abgetan werden. Mir geben sie Kraft, mich zu sammeln. Sie zeigen mir, wieviel Gutes in uns allen steckt und wie stark wir als Gemeinschaft sein können, wenn wir einig handeln. Ich mache weiter, von zu Hause aus, und ich hoffe, dass man versteht, dass man durch überlegtes Handeln und das Einholen verlässlicher Informationen die älteren Generationen und die Schwächeren schützt.

 

Lasst uns trotz räumlicher Trennung und schützenden Rückzugs im übertragenen Sinne "näher zusammenrücken". Wir werden erfahren, welches positive Potential in uns steckt, uns auf das Wichtige besinnen. Unser Glück ist auch durch die große Auswahl technischer Möglichkeiten gesichert, die uns zusammenbringen können.

 

Bestimmt wartet zu Hause auch ein Buch, das schon immer gelesen werden wollte, ein Stück, das gespielt oder geübt werden will, ein weißes Blatt, dass darauf wartet, beschrieben oder bemalt zu werden. Wir können so viel für uns selbst und vor allem füreinander tun.

 

Ich freue mich immer über eure Nachrichten und wünsche euch alles Gute,

Nora

Kommentar schreiben

Kommentare: 0